Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13
Autor Thema
  1. Wartower.de Staff
    Redakteur
    Benutzerbild von roter_mantel
    Userid
    72261
    Registriert seit
    03.2008
    Heimatserver
    Kodasch [DE]

    Beitrag Bereits über 25.000 Greife als Reittiere freigeschaltet

    #1
    Guild Wars 2 News
    Bereits über 25.000 Greife als Reittiere freigeschaltet
    Guild Wars 2 - Entwicklertracker

    Das ging ja richtig flott. Der Greif hat wahrlich eine sehr große Anziehungskraft.

     

    "Eine Nachricht von Mike O’Brien:

    Ich mag es, wenn man beim Spielen nicht genau weiß, wo einen die Reise hinführt oder was man unterwegs entdeckt. Vielen von euch geht es vermutlich ähnlich. Ihr habt beim Markieren eurer Beiträge mit Spoilerwarnungen ganze Arbeit geleistet, damit eure Mitspieler ihre eigenen Entdeckungen machen können."

    Wir haben die Greife in Path of Fire nicht vorher angekündigt, damit die Spieler sie selbst entdecken können. Mit Spannung haben wir am vergangenen Wochenende verfolgt, wie die Community sich den Pfad erarbeitet hat und die ersten Spieler ihre Greife freigeschaltet haben.

    Am Samstagabend hatten sich die ersten 349 Spieler ihre Greife geholt. Seitdem ist die Anzahl der Greife in der Spielwelt mit jedem Tag steil angestiegen. Heute haben wir einen Meilenstein erreicht: 25.000 Spieler sind stolze Besitzer eines Greifen. Am Himmel über den größten Städten kann man beobachten, wie ihr eure neuen Reittiere zur Schau stellt. Angesichts der 25.000 Greife, die sich am Himmel tummeln, kann man wohl nicht mehr von einem Spoiler sprechen.

    Wir hatten viel Spaß beim Anschauen eurer Videos, in denen ihr an verschiedenen Orten der Welt Greifen-Luftakrobatik zum Besten gebt. Da der Greif nun keinen Spoiler mehr darstellt, könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen! Ich bin gespannt, was ihr so draufhabt.

    Mo

    Quellen: offizielles GW2-Forum

    Mit Zitat antworten

  2. Jungle Troll Benutzerbild von kaelion
    Userid
    11034
    Registriert seit
    10.2005
    Heimatserver
    Dzagonur [DE]
    #2
    Ganz sicher haben das die Spieler "selbst" entdeckt. Es ist mir zwar egal wie sich jeder seinen Spielspaß generiert aber von purer Exploration kann bei dieser Menge wirklich nicht die Rede sein. Aus alten Zeiten wo man Spiele wirklich noch selbst erkundet hat habe ich eigentlich auch die schönsten Spielerinnerungen. Da war der Content eines Spiels auch nicht nach den ersten paar Tagen abgefeuert. Heutzutage dagegen ist das, was man früher als "cheaten" verpönt hat, in einer sehr ähnlichen aber wesentlich akzeptierteren Form fest verankert. Hier ein Let´s Play und dort ein ausführlicher Guide. Die Ersteller verdienen sich lachend ne goldene Nase weil sie selbst untereinander abkupfern und die Spielerschaft bescheisst sich zum Teil um den eigenen Spielgenuss. Die Entwickler dagegen müssen sich dann in solches Geschwafel ergeben um aus der eigentlichen Tatsache, das ihre Arbeit mit erscheinen des ersten großen Guides eigentlich "abgehakt" ist. Dahingehend vermarktet das MO zumindest noch zu seinen gunsten. Auf der einen Seite ist der Content zu einfach oder zu kurz, auf der anderen entscheiden sich sehr viele Spieler von vornherein für den Easy-Mode. Schon irgendwie paradox. 25.000 Greife und bestimmt mindestens genauso viele Aufrufe diverser Guides. Das ist wahrlich eine Leistung der Spielerschaft also viel Spass bei den nächsten Inhalten, wenn es wieder heißt, bewaffnet mit bebilderter/vertonter Komplettlösung auf zu neuen Leistungen und Abenteuern!
    _______________
    "People demand freedom of speech as a compensation for the freedom of thought which they never use"
    Mit Zitat antworten

  3. Maguuma Warrior Benutzerbild von Le BuB
    Userid
    67085
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    IGN (GW1)
    Zima Vatra
    IGN (GW2)
    Zima Vatra
    Heimatserver
    Gandara
    #3
    Willkommen in der wundersamen Welt der Onlinespiele, in der man sich gegenseitig hilft wenn es mal irgendwo hakt
    Hach ja, das waren noch tolle Zeiten damals, als man sich noch regelmässig die "Joystick"-Zeitschrift gekauft und lange Guides zu Spielen gelesen hat, um auch das härteste aller härtesten durchspielen zu können....

    Sowas gab es schon immer und wird es auch immer geben.
    Das tolle an Guides und Hilfe von anderen ist ja: Man muss sie weder lesen, noch Hilfe in Anspruch nehmen, wenn man dadurch seinen persönlichen Spielspass "bedroht" sieht.

    Das schöne an MMOs:
    Man hat die Wahl, ob man schnell durch die Story huscht oder sich Zeit nimmt und jede Ecke erkundet.
    Guides stören dabei natürlich nur, sofern man es geniesst jede Kleinigkeit zu lesen und zu durchsuchen.
    Ich gehöre eher der ungeduldigen Fraktion an und habe einfach nicht den Nerv, mich stundenlang in einem Gebiet zu bewegen um herauszufinden wie es weitergeht.
    Guides finde ich da schon sehr praktisch, gerade wenn man wie ich absolut keine Lust auf viel PvE hat.
    So kann man schnell und ohne viel Stress zum Ziel kommen (was auch immer man sich als Ziel setzt).
    Vor allem aber kann man anderen dabei helfen, auch (mehr oder wenger schnell) zum Ziel zu kommen, was immerhin den Kern eines Multiplayerspieles ausmacht....
    _______________
    "Real stupidity beats artificial intelligence every time."
    - Terry Pratchett

    Arnold shares his deepest feelings
    Mit Zitat antworten

  4. Jungle Troll Benutzerbild von kaelion
    Userid
    11034
    Registriert seit
    10.2005
    Heimatserver
    Dzagonur [DE]
    #4
    Und mein Satz "Es ist mir zwar egal wie sich jeder seinen Spielspaß generiert..." passt mit dem gesagten nicht zusammen? Ich wollte vielmehr darauf hinaus, dass es für die bisherigen 25.000 wohl in den meisten Fällen keiner großartigen Leistung bedurfte. Anders als MO das hier vermarktet. Gedanken haben sich da ein paar Spieler drüber gemacht, die sich wirklich gegenseitig geholfen und ausgetauscht haben. Der rest wählt den Easymode. Ist mir ja auch egal, ich bin bereits schon vor ner ganzen Weile in der heutigen OnlineSpieleWelt angekommen, darum musst du dich nicht sorgen.
    _______________
    "People demand freedom of speech as a compensation for the freedom of thought which they never use"
    Mit Zitat antworten

  5. Maguuma Warrior Benutzerbild von Le BuB
    Userid
    67085
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    IGN (GW1)
    Zima Vatra
    IGN (GW2)
    Zima Vatra
    Heimatserver
    Gandara
    #5
    Selbst wenn man es mit Guide macht, erfordert es so einiges an Gold, Geduld und Nerven, als Easy-mode würde ich das jetzt nicht wirklich bezeichnen.
    Schliesslich muss man so einiges dafür tun, auch wenn es vielleicht nicht unbedingt spielerisch fordert.

    Ich finde es auch etwas zu einfach zu erreichen, dafür dass es ein "verstecktes" Goodie ist.
    Schliesslich sieht man die Federn der Nester deutlich auf der Weltkarte...
    Aber OK, die Werbetrommel muss fleissig gerührt werden^^

    Ich denke mal, die haben das bewusst unterlassen zu erwähnen, weil es sofort eine (unnötige) Debatte über Flugmounts in den Foren losgetreten hätte.
    Abgesehen davon finde ich nur ein Flugmount etwas zu wenig.
    Ich gehe stark davon aus, dass da noch mehr kommen wird.
    _______________
    "Real stupidity beats artificial intelligence every time."
    - Terry Pratchett

    Arnold shares his deepest feelings
    Mit Zitat antworten

  6. White Mantle Knight
    Userid
    108786
    Registriert seit
    08.2011
    #6
    Zitat:

    Zitat von kaelion Beitrag anzeigen
    Die Ersteller verdienen sich lachend ne goldene Nase weil sie selbst untereinander abkupfern und die Spielerschaft bescheisst sich zum Teil um den eigenen Spielgenuss.

    Oha, das klingt aber irgendwie frustriert oder? Ich kann dir zu diesen Punkten definitiv einiges sagen, denn ich bin ja einer dieser Ersteller, der tatsächlich mit seinem Greifen-Guide unheimlich viele Klicks gemacht hat. Wir haben den ja passenderweise auf 6 Seiten geteilt, damit wir eine bessere Übersichtlichkei.....Äh damit wir mehr Geld verdienen können mit den tausenden Werbebannern bei uns. Fast 80.000 Aufrufe hat der Guide so generiert. Mensch muss ich mich daran bereichert haben.

    Wir saßen mit 3 Personen an der Erstellung etwa 8 Stunden. Würde ich das zum Mindestlohn bezahlt bekommen. wären das 204 Euro. Abgesehen davon, dass wir nicht mal 200 Euro im Monat mit Werbung verdienen, berechne ich dir sogar den Wert ziemlich genau. Dank einer RPM von aktuell knapp 62ct (was am Ende bei im Schnitt rauskommt) und einer Adblocker-Quote von fast 60% ergeben sich 19,84 Euro. Gott wie ich an diesem Guide verdient habe!

    Zum Abkupfern: Da es im deutschen Raum nur eine Seite gibt, im französischen eine und im englischen auch nur wenige, bezweifel ich, dass da viel abgekupfert wird. Wie auch, ich verstehe null französisch und die Amis wohl auch kein deutsch^^

    Zum Punkt Spielspaß: Jeder definiert diesen zum Glück anders. Für manche ist es kein Spaß 8 Stunden herumzulaufen und nach fehlenden Events zu suchen. Ich persönlich hab da Spaß dran, darum mach ich die Guides ja, aber der große Teil der Spieler offensichtlich nicht =)
    _______________
    Guildnews.de - Deine News- und Guideseite mit wöchentlichem Podcast im Livestream.

    Youtube.com/Sputtele
    Geändert von Sputti (01.10.2017 um 23:43 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  7. Skeleton Sorcerer Benutzerbild von Morrigan
    Userid
    16904
    Registriert seit
    01.2006
    #7
    ich hab mit Hilfe der Seite von Sputti (ohne Adblocker ;-) ) und Dulfy den Greif auch geholt: so offensichtlich ist der mir im Spiel jetzt nicht aufgefallen obwohl das Hauptnest je Karte gekennzeichnet ist

    es gibt aber auch so genug zu entdecken im Spiel ohne dass man dafür einen Guide braucht (mit dem Greifen ist vieles jetzt aber einfacher zu erreichen)

    so hab ich die verschlossenen Türen in der verlassenen Zwergemine alle geöffnet und die Waffen geschmiedet: keine Ahnung ob es dafür schon einen Guide gibt, ich hab es jedenfalls ohne gemacht und es hat mir viel Spaß gemacht

    die Räume sind schön designed und ich war einen Nachmittag beschäftigt: so etwas macht jedenfalls Laune im Spiel und ich kann jetzt nichts daran kritisieren, dass ich den Greif per Guide geholt habe (hätte ich ja nicht gemusst und mich von den Erfolgstexten inspirieren lassen können, wenn man damit angefangen war (was mir aber in diesem Fall zu lange gedauert hätte, dafür war ich zu ungeduldig)

    klar gab es früher Spiele, die man alleine erforschen musste, kein Internet und ich kannte da auch noch keine Zeitschriften
    hab jedenfalls in meiner Anfänger-Spielzeit an Zak McKracken tagelang an einer Stelle rumprobiert und getüftelt (sogar mit einem befreundeten Ehepaar) bevor man endlich mal weiterkam: das hat ab dem zweiten Tag eindeutig nicht unbedingt viel Spaß gemacht

    danke für den Guide an dieser Stelle
    Geändert von Morrigan (02.10.2017 um 11:46 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  8. Jungle Troll Benutzerbild von kaelion
    Userid
    11034
    Registriert seit
    10.2005
    Heimatserver
    Dzagonur [DE]
    #8
    Hey Sputti, ich frage mich gerade ob ich etwas frustriert klinge oder ob ich nun eine gewisse Frustration aus deiner Antwort rauslesen soll. Nämlich das es durchaus lukrativer sein könnte. Um dies jedoch einzuräumen, die goldene Nase war in diesem Fall scheinbar etwas übertrieben?! (Je nach Nasengröße kann das wohl variieren) - Dann nennen wir es eben kleines Zubrot. Fakt ist, es gibt je nach Anzahl der Klicks auch Geld. Ich sprach auch davon das sich einige wenige wirklich damit die Arbeit machen, ich bestreite aber das jedes beliebige YT Video (jetzt mal unabhängig vom Greifen) auch gleichwohl immer die Arbeit der Ersteller repräsentiert. Sprich, einige machen sich die Mühe mit einem Guide, austauschbarer Typ XYZ spielt das ab während das mitgeschnitten wird und verdient sich danach dann mit seiner wahnsinnigen Meisterleistung seine nächste Gemcards etc. Das betrachte ich schon differenziert. To make long things short - ich bin nicht frustriert ich denke Du bist es auch nicht. Allerdings fand die Meldung von MO eben nur sehr kreativ und geschönt.

    Zur generellen Thematik, ich finde halt die persönliche "Frusttoleranz"/Leidensfähigkeit hat stark abgenommen. Wenn was beim ersten Versuch nicht klappt, ok. Man hat ja noch Versuch zwei, Versuch drei etc... bei Versuch zwei möchte es dann aber für viele Spieler schon passen. Ist wohl auch einer von vielen Gründen weshalb Point&Click Sachen ala Zak McKracken nicht mehr so beliebt sind. Wenns irgendwo nicht weitergeht wirds schnell fallen gelassen. Bei einem reinen offline Adventure scheint man da wesentlich weniger bereit zu sein das einfach nur mit der Lösung aufm Tisch anzugehen.

    !skol
    _______________
    "People demand freedom of speech as a compensation for the freedom of thought which they never use"
    Mit Zitat antworten

  9. Sand Elemental Benutzerbild von Skarpak
    Userid
    110090
    Registriert seit
    12.2011
    IGN (GW2)
    Skarpak
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #9
    ich hab den greifen nur zur hälfte mit guide gemacht, da es am sonntag nach release einfach nur bilder gab auf denen man dann auf ner scheiß riesen karte suchen durfte, wo dieser winzige minimap ausschnitt denn nun ist und das ganze auch noch unvollständig.

    ich kann aber spieler gut verstehen die das ganze...vorallem den greifen...mit einem guide machen um es so schnell wie möglich hinter sich zu bekommen.
    der greif haut nochmal so viel spieltiefe in das spiel rein, das ich mir selbst auch von anfang an gesagt hab (wie auch schon bei hot): du haust alles durch innerhalb von einem tag an masterys und haupt dingern / story und dann kannst du immernoch erfolge machen oder erkunden.

    und es ist es wert...ohne den greifen würde es nur halb so viel spaß machen und ohne die masterys schonmal gar keinen, weil man auf viele sachen gar keinen zugriff hat. die karten komplett erkundet habe ich dann eben erst an diesem wochenende, dafür aber mit 100% mehr spaß und ohne blockaden a la: ich kann an die vista nicht ran weil ich die sandportale nicht habe.
    _______________
    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.
    Mit Zitat antworten

  10. Inferno Imp Benutzerbild von Bad Ghost
    Userid
    72679
    Registriert seit
    03.2008
    #10
    hi, Ich habe heute meinen Greifen bekommen und auch auf Max gelevelt.
    Ich find das ist ein nettes Teil aber kein must have.
    Es erleichtert einige Sachen ungemein und bis auf 1 Punkte den ich ohne den Greif nicht erreich hätte muß man ihn nicht haben.

    Das einzigste Problem was ich kommen sehe sind die Bountys.
    Gestern ohne den Greif im Raid rein und 80% der Leute icl Kommander
    sitzen auf. Das Problem war natürlich für die Leute ohne den Greif dran zu bleiben.

    Ansonsten 250 Gold na ja, da ich umkomme vor Gold , war das ein nettes Gimmick.
    Ach ja- bei der Freischatung vom Pet stand was von –Euch erwarten neue Greifen Abenteuer. Weiß einer davon mehr ?

    P.s. Es wäre schön wenn Anet es endlich einmal gebacken bekommt nach jeden Update stabile Server am laufen zu haben.
    Mit Zitat antworten

  11. Jade Scarab Benutzerbild von Jarl Heimdall
    Userid
    101830
    Registriert seit
    06.2010
    #11
    Zitat:

    Zitat von kaelion Beitrag anzeigen
    Zur generellen Thematik, ich finde halt die persönliche "Frusttoleranz"/Leidensfähigkeit hat stark abgenommen. Wenn was beim ersten Versuch nicht klappt, ok. Man hat ja noch Versuch zwei, Versuch drei etc... bei Versuch zwei möchte es dann aber für viele Spieler schon passen. Ist wohl auch einer von vielen Gründen weshalb Point&Click Sachen ala Zak McKracken nicht mehr so beliebt sind. Wenns irgendwo nicht weitergeht wirds schnell fallen gelassen. Bei einem reinen offline Adventure scheint man da wesentlich weniger bereit zu sein das einfach nur mit der Lösung aufm Tisch anzugehen.

    !skol

    Na das ist halt die neue Spielergeneration.
    Ganz nach dem Motto: Ich will alles! Ich will es sofort!! Ich will es ohne Arbeit!!!
    Und ja, natürlich gibt es Ausnahmen. Wie immer.
    Aber man, Zac Mc Kracken, Maniac Mansion, Monkey Island, usw...
    Oder mein Paradebeispiel, aus einem anderen Genre, und etwas später, der erste Resident Evil Teil damals auf PS1. Man, dieses Spiel hat mich damals so geflashed und begeistert und war für mich persönlich(!) was völlig neues.
    Und wenn es nicht weiter ging hat man es damals noch mal und noch mal versucht, und das verrückteste dabei, man hatte auch noch Spaß dran
    Heutztage ließt man oft nur noch das content zu schwer ist, zu langwierig und Spieler dann kein Bock mehr drauf haben. Schade.
    Wie gesagt, das ist wahrlich nicht bei allen so die etwas jünger als ich sind, aber abstreiten das sich das Verhalten der Spielerschaft geändert hat kann wohl auch keiner?!
    _______________
    "...Guild Wars 2 takes everything you love about Guild Wars 1..." *hust*

    Lust auf ne Runde Guild Wars? Dann schaut doch mal in unserem Gast thread vorbei: http://www.wartower.de/forum/showthread.php?t=1078035
    Mit Zitat antworten

  12. Wartower.de Staff Benutzerbild von 4thVariety
    Userid
    10520
    Registriert seit
    09.2005
    Heimatserver
    Flussufer [DE]
    #12
    Zeitungen die sich vor allem wegen der Cheatcodes verkaufen sind so alt wie die Spieleindustrie selbst. Relativ früh war das erste was einem beim Öffnen einer Schachtel anlachte die Telefonnummer einer gebührenpflichtigen Hotline, besonders bei Adventuregames von Sierra und Lucasarts. Lange bevor EA der DLC Teufel wurden, haben die mit Hotlines zu den eigenen Spielen nicht schlecht Umsatz gemacht. Anleitung mit Special Moves drucken? Menü ins Spiel mit Special Moves einfügen? Trainingsmodus? Vergiss es, Wettstreit zwischen Hersteller und Spielezeitungen wer den Markt an Guides besser monetarisiert. Wenn es nicht mit dem Entwickler geht, dann im Notfall auch gegen ihn.

    Microtransaktionskisten sind lediglich 100% die Motivation aus der Spieler früher heraus etwas wissen wollten und 0% Verpflichtung nervenden Content entwickeln zu müssen.

    Spiele "wie früher" gibt es heute noch und die haben auch nicht weniger Spieler wie damals, der Rest des Marktes ist halt größer geworden und in eine andere Richtung marschiert. Thimbleweed Park, Axiom Verge, Gunpoint, Absolver, alles Spiele die sich nicht verbiegen um mit allen Mitteln modern zu sein, sondern ohne Rücksicht auf eigenen Umsatz in die Retro Ecke gehen. Gab eben nicht nur Maniac Mansion, Metroid, Impossible Mission und Tobal, sondern auch deren heutige Versionen. X-Com, Doom (Single Player) und Zelda gehören auch in die Riege der Spiele die mal eben 20 Jahre ignorieren und ihr eigenes Ding machen um Randgruppen zu gefallen. Bei 100-200 Millionen Accounts für jeweils Minecraft, LoL und Warcraft, sind die mit ihren 5 Millionen Verkäufen eine echt 5%ige Minderheit. Rentabel und Umsatzstark auf jeden Fall, und das ist was sie den Klassikern aus den 90ern vorraus haben.
    Mit Zitat antworten

  13. Thorn Stalker Benutzerbild von xXAragornXx
    Userid
    14599
    Registriert seit
    12.2005
    #13
    Lass sie doch ihre Phrasen dreschen, früher war immer alles besser, egal ob du mit einer Zeitmaschine vor oder zurück reist
    Mit Zitat antworten

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:20 Uhr.
Zeige Ergebnis 1 bis 13 von 13
Gehe zu:
Nach oben

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •