Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15
Autor Thema
  1. Restless Corpse
    Userid
    121260
    Registriert seit
    01.2018

    Fragen zu Guild Wars 2

    #1
    Hallo zusammen,

    ich bin aktuell auf der Suche nach einem mmorpg, da ich aus privaten Gründen nun wieder mehr Zeit für mein Lieblingshobby habe (zocken ).
    Daher habe ich mich auf die Suche nach einem schönen mmorpg gemacht, welches mir die Abende und das Wochenende versüßen soll. Als letztes
    Speil habe ich The ESO gespielt, musste aufgrund privater Veränderungen aber aussteigen. Als ich nun wieder eingestiegen bin, musste ich erkennen,
    dass durch das Update One Tamariel der Reiz durch das Mitleveln der Gegner verloren gegangen ist (für mich). Daher suche ich eine Alternative. Vor dem Update hat
    mit ESO sehr viel Spaß gemacht. Daher bin ich natürlich auf der Suche nach einem mmorpg, welches sich mit den grundsätzlichen Mechaniken überschneidet. Ich bin also auf Guild Wars 2
    aufmerksam geworden. Es hört sich auf jeden Fall sehr vielversprechend an. Hier kommt nun meine Frage. Wenn man ESO (in seiner alten Art) als Vergleich heranzieht, wäre GW 2 etwas für mich?

    Grundsätzlich schätze ich es, wenn man ein mmorpg auch gut solo spielen kann, und wenn der Kampf eher Richtung ESO orientiert ist. Auch das System Buy2play finde ich gut. Wie sieht es hier mit GW 2 aus? Insgesamt habe ich auch nicht so viel Zeit, um mega komplexe Mechaniken zu meistern. Gerne halt mal so 2 bis 3 Stunden und das ein bis zwei mal die Woche. Lohnt sich der Einstieg? Neuer Kontent ist ja vor "kurzem" erschienen?

    edit: Da habe ich doch einfach eine Frage vergessen. Lohnen sich beide Addons?

    Vielen Dank für Eure Meinungen. Ich freue mich auf den Austausch.

    Liebe Grüße

    Ingo
    Geändert von ingo82m (24.01.2018 um 19:24 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  2. Narr Benutzerbild von Silmar Alech
    Userid
    66610
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Deutschland/Rhein-Main Gebiet
    IGN (GW1)
    Silmar Alech
    IGN (GW2)
    Silmar Alech
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #2
    Ich kenne ESO nicht, kann also jetzt keinen Vergleich machen. Aber zu deinen Kriterien: (ich beziehe mich hier nur auf PvE)

    GW2 kann man solo spielen, aber nicht jeden Aspekt. In der offenen Welt finden sich für Gruppenaufgaben die Spieler nahezu von selbst zusammen, ohne dass man was tut. Die Leute kommen fast von selbst, wenn was los ist. Instanzen der endgame-Tätigkeiten spielt man mit Gruppe (Verliese, Fraktale, Raids). Ein lfg-System ("looking for group") hilft bei der Gruppenfindung.
    Die Progression bei Erweiterungen geschieht über schwierigeren Inhalt und bestimmte Freischaltungen, aber die maximalen Charakterstufen ändern sich nie. Wir konnten 2012 bei Release bis Stufe 80 leveln, und das ist heute immer noch so. Auch gibt es keine zusätzlichen Rüstungs- oder Waffenstufen in den Erweiterungen. Wenn du eine Waffe mit maximalen Werten hast, bleibt das bis zum Ende des Spiels.

    Was du mit mitleveln meinst, verstehe ich allerdings nicht. Es gibt in GW2 eine Level-Skalierung, d.h. wenn du als Stufe 80 Charakter in ein Stufe 10 Gebiet gehst, werden deine Werte auf Stufe 10 herunterskaliert, so dass du den dortigen Gegnern ebenbürtig bist und du sie nicht mit einem Streich wegfegen kannst. Du bist allerdings immer noch etwas stärker als ein originaler Stufe 10 Charakter, d.h. vollausgerüstet bist du in jedem Gebiet stärker als noch im leveln befindliche Charaktere. Gegner in Stufe 80 Gebieten, wo es keine Level-Skalierung mehr gibt, bleiben unverändert. Aber glaub mir: du merkst das mit der Levelskalierung nicht wirklich. Die Gegner sind überall echte Gegner und kein Kanonenfutter, das schon beim Vorbeilaufen umfällt. Ich finde, das ist sehr gut umgesetzt.

    GW2 ist free2play und buy2play. Man kann einen free2play Account erstellen, das ist im Prinzip eine sehr weitgehende Demo des Basisspiels, die man zusammen mit allen anderen Spielern spielt. Nur die Erweiterungen sind dir verschlossen, du hast weniger Charakterplätze und du hast beschränkten Zugriff auf den Handel. Wenn du dir unsicher bist, ob du GW2 spielen willst: erstelle dir unbedingt einen free2play Account und probiere das Spiel aus!
    Den free2play kann man auf einen vollwertigen Account aufrüsten, indem man eine der Erweiterungen kauft. Dann fallen sämtliche Beschränkungen weg. Monatliche Kosten gibt es nicht, aber einen Shop, in dem es jedoch nur kosmetische Dinge gibt (Skins und Bequemlichkeitsgegenstände), aber keine pay2win Gegenstände.
    Das Kampfsystem ist recht komplex und anspruchsvoll. Man kommt leicht rein, aber um jeden Aspekt zu meistern, muss man Zeit investieren. Sucht man sich einfachere Klassen aus, wird der Aufwand zu lernen nicht zu hoch sein.

    Die Addons lohnen sich definitiv, wobei zu sagen ist dass man bei einem Spielkauf eine der Erweiterungen (oder beide) kauft und das Basisspiel praktisch kostenlos dazu bekommt. Du bekommst das Basisspiel nicht mehr ohne, bzw. es würde keinen Sinn machen es zu kaufen. Die kürzlich rausgekommene Erweiterung "Path of Fire" kostet 30 Euro, und da ist das Basisspiel mit drin. Es gibt Ladenhüter auf irgendwelchen Marketplaces für das Basisspiel für mehr als 30 Euro - das macht keinen Sinn erst diese 30-40 Euro hinzulegen und dann später nochmal 30 Euro für eine Erweiterung. Falle auf diese Ladenhüter nicht rein. Kaufe einfach direkt Path of Fire für 30 Euro im offiziellen shop (buy.guildwars2.com) und du hast alles was du brauchst. Hast du das Spiel free2play probiert und dir gefällt es und du willst es kaufen, überlege dir ob du nicht beide Erweiterungen zusammen kaufst, das gibts im offiziellen Shop zusammen für 50 Euro.
    _______________
    Für den einen ist es veraltet, für den anderen ist es ausgereift.
    Geändert von Silmar Alech (24.01.2018 um 21:02 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  3. Restless Corpse
    Userid
    121260
    Registriert seit
    01.2018
    #3
    Erst einmal vielen Dank für die Antwort. Mit mitleveln meine ich, dass es bei ESO keine Abschnitte mehr gibt, wo die Gegner über Deinem Level sind. Das folgende gibt es leider nicht mehr: Ich bin z.B. Level 15, die Gegner sind Level 20. Ich krieg eine nette Abreibung. Steigere mich auf Stufe 20 und komme wieder und hau den Gegner weg. Bei ESO ist es so, dass die Gegner grundsätzlich, egal wo Du bist, auch Dein Level haben. Man merkt also nicht, dass man stärker wird und einen Stufenaufstieg hat. Das Gefühl "ich komme wieder und zahle es Dir zurück" gibt es einfach nicht mehr. Es gibt also keine Gebiete, die Du erst mit einem bestimmten Level betreten sollst. Ist halt sehr unbefriedigend. Da fehlt dann einfach die Motivation weiterzumachen.
    Mit Zitat antworten

  4. Narr Benutzerbild von Silmar Alech
    Userid
    66610
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Deutschland/Rhein-Main Gebiet
    IGN (GW1)
    Silmar Alech
    IGN (GW2)
    Silmar Alech
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #4
    In GW2 ist es so, dass die Gegner die Stufe haben, die sie haben. Wenn du mit Stufe 10 in ein Stufe 20 Gebiet gehst, wirst du von Stufe 20 Gegnern plattgemacht. Es ist also so, wie du es möchtest.

    Aber ich verstehe nicht ganz, warum es dir wichtig ist, dass das so ist. Das leveln von 1 bis 80 ist nur der allererste Teil der Charakterentwicklung. Der Anfang. Das ist doch sicher auch in ESO so.
    In GW2 sind es 10% des Spiels und weniger. Je nachdem wie intensiv du spielst, brauchst du von 1 bis 80 vielleicht einen Monat. Die wirklich Spaß machenden Dinge finden danach statt, nachdem du die 80 erreicht hast. Du wirst nämlich feststellen, dass auch die 80er Gebiete schwerer werden, nur gibt es keine Möglichkeit höher als 80 zu steigen. Aber es geht trotzdem. Stärker wird man dann durch bessere Builds und generell dadurch, dass man lernt besser zu kämpfen. Es ist so, dass in manch einem 80er Gebiet der Veteran dadurch, dass er das Spiel kennt, fast ohne getroffen zu werden durch das halbe Gebiet laufen kann, während der Anfänger mit demselben Charakter am ersten Gegner stirbt.

    Später wirst du neue Charaktere nur noch möglichst schnell auf 80 bringen wollen, weil das leveln im Vergleich zu den Alternativen im Spiel langweilig ist. Die Entwickler haben das berücksichtigt, und je älter dein Account wird, desto mehr Level kannst du mit geschenkten Verbrauchsgütern überspringen. Ich habe soviel von dem Kram, ich könnte mehrere neu erstellte Charaktere instant auf 80 klicken. Und ich finde das ok, am liebsten hätte ich ein Charaktersystem ganz ohne Level. Es würde für die Charakterentwicklung völlig ausreichen, wenn in Anfängergebieten die Gegner einfacher wären und sie Gebiet für Gebiet schwieriger werden.
    _______________
    Für den einen ist es veraltet, für den anderen ist es ausgereift.
    Geändert von Silmar Alech (25.01.2018 um 03:28 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  5. Restless Corpse
    Userid
    121260
    Registriert seit
    01.2018
    #5
    Vielen Dank für die Antwort. Das hört sich gut an. Ich mag es halt, wenn man merkt, wie man von einer kleinen Katze zu einem Tiger wird und die Steigerung der Fähigkeiten eine Auswirkung haben, in dem man Gegner nur weghauen kann, wenn man sich entsprechend entwickelt hat. Ich mag einfach die Levelphase. Aber Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Jeder soll doch das machen, was er mag (bezogen auf das zocken). Auch das Kampfsystem scheint interessant zu sein. Wohl eher dynamisch mit aktivem ausweichen. Ich glaube ich wage einen Blick. Ziehe jetzt mal das Basisspiel runter. Kurz noch zwei Fragen. Kann man das Spiel auch im Endgame gut mal solo spielen. Ich werde mich zwar einer Gilde anschließen, wenn es mir liegt, aber dennoch wäre es interessant zu wissen. Und was wäre denn eine gute Einsteigerklasse um die Grundlagen des Spiels zu meistern. Vielen Dank für die Unterstützung.
    Mit Zitat antworten

  6. Desert Griffon Benutzerbild von Christmaspoo
    Userid
    48528
    Registriert seit
    03.2007
    #6
    GW2 Grundspiel kostet nichts und kann zum Testen einfach runtergeladen werden. Klar gibt es einige einschränkungen, aber es gibt auf jedenfall einen guten ersten Eindruck vom Spiel.
    Mit Zitat antworten

  7. Narr Benutzerbild von Silmar Alech
    Userid
    66610
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Deutschland/Rhein-Main Gebiet
    IGN (GW1)
    Silmar Alech
    IGN (GW2)
    Silmar Alech
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #7
    Im endgame solo? Hier kommt es darauf an, was du unter endgame verstehst, und was unter solo. Das ist kein Witz. Es gibt in GW2 so viel, was man machen kann. Es gibt als organisierten Gruppeninhalt Verliese, Fraktale und Raids. Verliese sind verhältnismäßig leicht, Fraktale haben eine dynamische Schwierigkeitsskalierung, die man selbst wählt, Raids sind der schwerste Inhalt des Spiels. Alle spielt man im Team. Manche Verliesbosse kann man zu zweit oder solo legen, aber das ist ein Sport für Fanatiker. Ein Team findet sich außer im Freundes-/Gildenkreis immer auch ad hoc anonym über das lfg-Tool, ohne Zwang sich irgendeiner Organisation oder Gilde anzuschließen. Das ist vielleicht das, was du unter solo verstehst.

    Bei der Einsteigerklasse kommt es darauf an, was dein Spielstil ist. Für Einsteiger geeignet sagt man sei Waldläufer, Wächter, Krieger. Nekromant geht so. Weniger geeignet ist der Mesmer, Ingenieur, Dieb und Elementarmagier. Zum Widergänger, der Klasse aus der HoT Erweiterung, kann ich nichts sagen, mit dem habe ich mich bisher überhaupt nicht befasst.

    Generell muss man sagen, dass jede Klasse Nahkampf- und Fernkampfwaffen haben, d.h. man kann alle Klassen aus der Distanz oder aus der Nähe spielen, wobei sie außer beim Elementarmagier alle im Nahkampf deutlich mehr Schaden machen als im Fernkampf. Bei manchen Klassen das das sehr ausgeprägt, z.B. beim Krieger, der im Nahkampf um Größenordnungen mehr Schaden als aus der Distanz macht, bei manchen Klassen weniger, eigentlich nur beim Elementarmagier, der so ziemlich die einzige Klasse ist, die mit einer Distanzwaffe (Stab) soviel Schaden macht wie andere Klassen im Nahkampf. Die anderen liegen, je nach gewählter Waffe und gewähltem Build, irgendwo dazwischen. Spielbar und konkurrenzfähig ist jede Klasse. Es gibt keine underdog-Klasse. Es kommt vielmehr darauf an, was du aus einer Klasse rausholen kannst.

    Wenn du immer noch keine Vorstellung hast, lies dir auf der GW2 Webseite die Beschreibungen der Klassen durch und wähle danach aus. Die sind gar nicht schlecht.
    _______________
    Für den einen ist es veraltet, für den anderen ist es ausgereift.
    Geändert von Silmar Alech (25.01.2018 um 13:01 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  8. Restless Corpse
    Userid
    121260
    Registriert seit
    01.2018
    #8
    So. Habe mir jetzt das Grundspiel runtergeladen. Erster Eindruck. Die Atmosphäre ist super. Habe mich für die Rasse Mensch und den Wächter entschieden. Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig. Die rechte Maus Taste klicken, um die Bewegungsrichtung zu ändern und mit links nicht den Standardangriff zu nutzen ist doch eher neue für mich. Aber man kann sich ja anpassen. Ich werde es am WE mal ein paar Stunden zocken und gucken, ob ich mich da anfreunden kann. Ich denke, wenn das Spiel an sich gut ist, sollte das kein Problem sein.

    Vielleicht noch eine Frage in die Runde. Sollte man sich beide Addons kaufen, oder nur das neue Addon? Ich habe ein wenig nachgelesen und das erste Addon scheint nicht so beliebt zu sein wie das neue Addon. Was mein Ihr?

    Vielen Dank für Eure Geduld und Eure Antworten.
    Mit Zitat antworten

  9. Desert Griffon Benutzerbild von Christmaspoo
    Userid
    48528
    Registriert seit
    03.2007
    #9
    Es kommt darauf an, was du persönlich willst. Je nach dem welche Add-Ons du hast oder auch nicht entgehen dir folgende Dinge:

    HoT:
    -9 Spezialisierungen (1 pro Klasse)
    -HoT-Story
    -Hot-Masteries (u.a. Gleiten)
    -Raid Wing 1-4
    -4 HoT-Gebiete (die HoT-Gebiete sind sehr komlex und häufig stak vertikal)
    -6 LS3-Gebiete (müssen nachträglich erworben werden, aber ohne HoT nicht spielbar)

    PoF:
    -9 Spezialisierungen (andere als in HoT)
    -PoF-Story
    -PoF-Masteries (Reittiere)
    -5 PoF-Gebiete (im gegensatz zu Hot großflächig horizontal und relativ simpel vom Erkunden)
    -LS4 (wieviel da noch kommt weiß nur A-Net)

    Bei Raid Wing 5 bin ich nicht sicher ob er zu HoT oder PoF gehört.
    Mit Zitat antworten

  10. Narr Benutzerbild von Silmar Alech
    Userid
    66610
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Deutschland/Rhein-Main Gebiet
    IGN (GW1)
    Silmar Alech
    IGN (GW2)
    Silmar Alech
    Heimatserver
    Kodasch [DE]
    #10
    Über erste Addon HoT streiten sich die Spieler. Einigen gefällts, einigen gefällts nicht. Es ist jedoch meiner Ansicht nach mittelfristig obligatorisch, es zu haben, wenn dir das Spiel sonst im Prinzip gefällt und du es für längere Zeit spielen möchtest. Vielleicht gefällts dir ja auch. Es liefert Mechaniken, die einem umso mehr fehlen, je länger man spielt. Du solltest es einfach mitkaufen, wenn du jetzt nicht gerade super klamm an Geld bist. 50 Euro für das Komplettspiel inkl. aller Erweiterungen ist jetzt kein zu teurer Preis für das, was es bietet. Spiele HoT aber nicht direkt als Neuling, sondern spiele erstmal PoF durch - HoT ist mehr für erfahrene Spieler als PoF.
    _______________
    Für den einen ist es veraltet, für den anderen ist es ausgereift.
    Mit Zitat antworten

  11. Skeleton Sorcerer Benutzerbild von Morrigan
    Userid
    16904
    Registriert seit
    01.2006
    #11
    wenn dir das Spiel gefällt, würde ich gleich beide Addons kaufen, damit hast du dann ab 80 Zugriff auf beide Spezialisierungen je Klasse
    aber du kannst damit noch eine ganze Weile warten, denn mit dem Free-to-Play kannst du mit wenigen Einschränkungen erst mal spielen
    "nötig" würde es dann evtl. sobald du Level 80 hast
    beide Addons zusammen kosten im offiziellen Shop 50 Euro, ich finde persönlich, dass man damit nichts falsch machen kann

    ich hab in ESO extreme Schwierigkeiten mit der Steuerungen, da ich nicht direkt mit dem Mauszeiger im UI agieren kann (erst über Umweg) und ich in der Welt von GW meist mit gedrückten beiden Maustasten laufe (Richtungsänderung mit Mausbewegung bei gedrückter rechter Taste) und die linke Hand dann für Tastaturbefehle frei habe, ist mir ist die Steuerung in GW weit lieber
    ich hab aber auch schon GW1 gespielt und empfinde mich in anderen Spielen bei der Steuerung schnell "eingeengt", das mag bei mir aber auch am Alter liegen

    wenn du dich da gut anpassen kannst, wird dir die Steuerung sicher auch noch gefallen


    ohne HoT kannst kein Gleiten lernen und mit PoF hast du keine Reittiere:
    schon diese beiden Dinge erhöhen bei mir enorm den Spielspaß
    (für die Freischaltung musst du die Startgebiete der Addons zumindest anspielen, aber die sind auch erst ab Level 80)
    Reittiere und Gleiten sind dann auch im "alten" Gebiet einsetzbar, dem Grundspiel
    Geändert von Morrigan (26.01.2018 um 13:59 Uhr)
    Mit Zitat antworten

  12. Maguuma Warrior Benutzerbild von Le BuB
    Userid
    67085
    Registriert seit
    12.2007
    Ort
    Hamburg
    IGN (GW1)
    Zima Vatra
    IGN (GW2)
    Zima Vatra
    Heimatserver
    Gandara
    #12
    Zitat:

    Zitat von ingo82m Beitrag anzeigen
    Die rechte Maus Taste klicken, um die Bewegungsrichtung zu ändern und mit links nicht den Standardangriff zu nutzen ist doch eher neue für mich.

    Schau mal in den Optionen nach "Action Cam"
    Sollte dann so sein wie du es dir wünschst.
    _______________
    "Real stupidity beats artificial intelligence every time."
    - Terry Pratchett

    Arnold shares his deepest feelings
    Mit Zitat antworten

  13. Restless Corpse
    Userid
    121260
    Registriert seit
    01.2018
    #13
    Ja. Die Action Cam feiere ich gerade total Ist eine gute Sache für mich. Das macht es mir deutlich einfacher. Bin jetzt ca. 2 Stunden am zocken und es macht auf jeden Fall Spaß. Jetzt kommt aber gerade die Phase in der ich stundenlang überlege, welche Krieger Skillung (habe gewechselt ) wohl am besten für PVE Solo ist. An Euch alle. Vielen Dank für die Tipps.
    Mit Zitat antworten

  14. Jade Scarab Benutzerbild von Moka
    Userid
    104203
    Registriert seit
    10.2010
    #14
    Zitat:

    Zitat von ingo82m Beitrag anzeigen
    Jetzt kommt aber gerade die Phase in der ich stundenlang überlege, welche Krieger Skillung (habe gewechselt ) wohl am besten für PVE Solo ist. An Euch alle. Vielen Dank für die Tipps.

    Ja, die Phase gibts wohl in jedem MMO. Aber im Prinzip muss man sich nicht damit beschäftigen bevor man ins Endgame kommt, da man im normalen PvE mit fast jedem Build durchkommt. Ich finde man kann im PvE einfach alles mal ausprobieren und schauen wie die Klassen sich spielen und welche Fertigkeiten, -kombinationen usw. Sinn machen. :-)
    Mit Zitat antworten

  15. Restless Corpse
    Userid
    121260
    Registriert seit
    01.2018
    #15
    Sooooo. Ich habe es getan. Nachdem ich gestern bestimmt 6 Stunden gezockt habe, habe ich es mir heute Morgen gekauft. Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich tauche mal wieder ab und rette die Welt
    Mit Zitat antworten

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:28 Uhr.
Zeige Ergebnis 1 bis 15 von 15
Gehe zu:
Nach oben

Lesezeichen

Forumregeln

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
  •