gamesworld.de
1.-4. Kamp.: Released!  
  GW 2: Released!  
Eingetr. Gilden:
365  
  Forum Beiträge: 8.170.838  
Forenuser:
121.027  
  Forum Themen:
1.132.639  
ForumsepHandelspostensepGildenhallesepFragentoolsepTeamspeaksepJobs
spacer
 
spacer News
Newsarchiv
Spotlight
TowerTalk
Kolumnen
 
spacer Forum
Handelsposten
Streams
Gildenhalle
Comm Works
Netiquette
Wettbewerbe
Galerie
 
 
spacer Geschichte
Einführung
FAQ
Spielsystem
Völker
Klassen
PvP
Guides
Links

spacer Geschichte
Einführung
FAQ
Spielsystem
Klassen
Ladder
Datenbanken
Hilfen
Sonstiges

spacer Impressum
Ansprechpartner
Jobs
Links
WT FAQ
Presse
Datenschutz
 


Link us / Button
:
Wartower.de - Die erste deutsche Guild Wars Community!

















 
Willkommen auf Wartower.de...
... der ersten und größten deutschsprachigen Guild Wars & Guild Wars 2 Community.

 

 Letzte News News Archiv - RSS 
 Letzte Posts
 News @ buffed.de





Guild Wars 2 News
Kommende Änderungen für die fünfte PvP-Liga-Saison
geschrieben von roter_mantel am 07.12.2016, 00:24
Guild Wars 2 - News

Nach dem Interview bei MMORPG kommt nun die genaue Erklärung der Veränderuengen von Even Lesh in einem Blogpost.

 

"Seid gegrüßt, Tyrianer! In Saison 5 der PvP-Ligen erwarten euch umfangreiche Änderungen. Heute möchten wir euch verraten, woran wir arbeiten. Unsere Ziele für Saison 5 sind die Erschaffung einer fordernden Spielumgebung und eine präzise Angabe eures Fähigkeitsniveaus. Außerdem möchten wir die Belohnungen einheitlich über das gesamte Fähigkeitsspektrum verteilen und sicherstellen, dass nur erfahrene Spieler, die Mühe und Zeit investiert haben, in die oberen Divisionen gelangen. Oder kurz gefasst: Wir werden bei alledem, was die Ligen so großartig macht, noch eins drauflegen.

Bessere Matches

Zunächst einmal werde ich erläutern, inwieweit sich die Matches ändern. Die Bewertung für das Matchmaking (MMR) war schon immer der zentrale Punkt bei der Spielerzuweisung. In Saison 1 bis 4 wurden beim Matchmaking zudem Pips eingesetzt. In diesen Saisons wurden euch nur Gegner zugewiesen, die maximal 15 Pips mehr oder weniger hatten als ihr. In Saison 5 werden Pips beim Matchmaking keine Rolle mehr spielen. Das Weglassen der Pip-Beschränkung beim Matchmaking erhöht die Anzahl der Spieler, die für ein Match in Frage kommen. Wartezeiten werden somit verringert. Des Weiteren führt das Ergebnis der kürzlich durchgeführten Abstimmung über die Solo-/Duo-Warteschlange dazu, dass in der Arena mit Rangwertung nur Gruppen mit maximal zwei Spielern zugelassen sind. Ihr müsst also nicht mehr gegen bereits festgelegte, größere Teams antreten. Mit diesen Änderungen möchten wir jederzeit bestmögliche Matches erreichen. Das führt uns auch schon zu unserem nächsten Schwerpunkt: dem Messen von Fähigkeitsniveau und Prestige.

Das Messen des Fähigkeitsniveaus

In den Ligen wollen Spieler ihre Fähigkeiten in einem kompetitiven Umfeld verbessern. Die wichtigsten Meilensteine ihres Fortschritts werden dabei festgehalten. Teil dieses Systems sollte eine Funktion sein, mit deren Hilfe die Spieler ihr Fähigkeitsniveau präzise messen und vergleichen können. Ab Saison 5 erhalten alle Spieler eine einsehbare Fertigkeitswertung. Die Fertigkeitswertung ist ein Zahlenwert, anhand dessen Spieler in traditionellere Divisionen eingeordnet werden: Bronze, Silber, Gold, Platin und Legendär. Die neuen Divisionen bestimmen, welches Abzeichen auf eurem Namensschild ist. Zudem wirken sie sich auf das Tempo aus, in dem ihr Liga-Belohnungen verdient. Die 250 besten Spieler jeder Region landen außerdem auf einer neuen Fertigkeitswertung-Bestenliste. Dort können sie um exklusive Titel kämpfen.

Die Fertigkeitswertung soll so genau wie möglich sein. Aus diesem Grund haben wir ein paar neue Mechaniken einführt. Ab sofort startet jede Saison mit einem Soft-Reset der Wertung der vorangegangenen Saison. Danach müssen die Spieler zehn Platzierungsmatches absolvieren, bevor sie ihre anfängliche Fertigkeitswertung für die neue Saison erhalten. Die Fertigkeitswertung von inaktiven Spielern verfällt zudem mit der Zeit bis zu einem bestimmten Wert. Diesem Verfall kann durch das Bestreiten von Liga-Matches entgegengewirkt werden. Im Vergleich zum Pip-System gibt es bei der Fertigkeitswertung keine Einschränkungen, was den Abstieg anbelangt: Ihr könnt in niedrigere Divisionen abrutschen, wenn ihr Matches verliert oder inaktiv seid. Auf diese Weise möchten wir sicherstellen, dass Spieler sich stets in die richtige Richtung bewegen und gegen Spieler mit vergleichbarem Fähigkeitsniveau antreten.

PvP-League-B

Belohnungen

Jetzt da ich das Fähigkeitsniveau erläutert habe, möchte ich die Beute ansprechen, die ihr in den Ligen erhalten könnt. Im alten Ligasystem konnten Spieler bei einer Gewinnrate von 50 % keine Belohnungen mehr verdienen, es sei denn, es wurden Siegsträhnen erzielt. In den überarbeiteten Ligen übernehmen die Pips eine reine Belohnungsfunktion. Hierzu nehmen wir die Möglichkeit, Pips zu verlieren, aus dem Spiel und passen die Anzahl von Pips an, die ihr zum Erreichen der einzelnen Belohnungsränge braucht. Zudem sorgen wir für mehr Gelegenheiten, bei denen Pips verdient werden können. Selbst Niederlagen tragen ein wenig zur nächsten Belohnung bei. Es lohnt sich also auf jeden Fall, Liga-Matches zu bestreiten. Pips könnt ihr außerdem erhalten, indem ihr euch Top-Werte verdient und Matches in den Divisionen mit den höchsten Fertigkeitswertungen absolviert.
Neben der Anpassung aller Belohnungsränge und der Erhöhung des flüssigen Golds haben wir eine neue Währung eingeführt, mit der Spieler aufgestiegene Waffen und das Inbrünstige ruhmreiche aufgestiegene Rüstungsset kaufen können. Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass ihr den legendären PvP-Ausrüstungsgegenstand „Der Aufstieg“ nach wie vor durch das Absolvieren von Liga-Matches und das Verdienen von Pip-Belohnungen erhalten könnt.

Persönliche Punktzahl

Wir waren nie ganz zufrieden mit der Art und Weise, wie die persönliche Punktzahl den Beitrag eines Spielers zu einem Match repräsentiert. Daher haben wir dieses System zugunsten reiner Statistik überarbeitet. Alle Werte wurden zu aussagekräftigeren Kategorien verdichtet: Zugefügter Schaden, Gewährte Heilung, Feinde besiegt, Tode, Wiederbelebungen. Zudem gibt es zwei spielmodusspezifische Werte: Angriff und Verteidigung. Sie halten euren Beitrag zu den Teampunkten fest. Die Top-Werte sind jetzt teambasiert. Am Ende eines Matches könnt ihr sehen, wer welche Auszeichnungen geholt hat.

Karten

In den Rangspielen sorgt die Kartenrotation für Abwechslung. Saison 5 ist unserer Ansicht nach eine gute Gelegenheit, um sie weiter zu verbessern. Die Karte „Hammer des Himmels“ wird in die Rotation aufgenommen, „Festung“ fliegt dafür raus. Spieler werden also nicht mehr nach Spielmodus getrennt. Das sorgt für einen gesunden Wettkampf.

All diese Änderungen basieren auf eurem Feedback. Wir glauben, dass die Ligen auf dem richtigen Weg sind. Mit dem Start von Saison 5 am 13. Dezember könnt ihr euch in die Arena mit Rangwertung stürzen.
Wir sehen uns in den Nebeln!

—Prinz Lesh"

 

Kommentare (8)


Guild Wars 2 News
Der Wintertag 2016 naht
geschrieben von roter_mantel am 06.12.2016, 18:50
Guild Wars 2 - News

Nach der Vorabankündigung durch MMORPG haben wir nun die offizielle Verlautbarung zum Wintertag.

"Freut euch auf lange Winternächte, ausgiebige Schneeballschlachten und viele Gaben! Am 13. Dezember kommt der Wintertag! Feiert diesen traditionellen tyrianischen Feiertag gemeinsam mit euren Freunden in Götterfels und besucht Spielzeugmacher Tixx in seinem imposanten Infinirarium. Die Entwickler von ArenaNet werden mit euch das Release feiern, also haltet im Spiel Ausschau nach ihnen und sorgt mit uns für Feiertagsstimmung!

Wenn euch die Schneeballschlachten noch nicht actionreich genug sind, dann freut euch auf Saison 5 der PvP-Liga. Sie beginnt am 13. Dezember. Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Guild Wars 2 Webseite."

Quellen: Blogpost

Kommentare (2)







Guild Wars 2 News
MMORPG: exklusives Interview zur 5. PvP-Saison
geschrieben von roter_mantel am 06.12.2016, 17:35
Guild Wars 2 - News

Die 5. PvP-Saison startet am 13. Dezember. Am gleichen Tag beginnt das Festival, um den Winterfag zu feiern. Das Festival endet am 10. Januar.

MMORPG hat mit Evan Lesh ein exklusives Interview zur neuen PvP-Saison geführt. Die 5. PvP-Saison bringt einige Änderungen:

 

  • Man kann nur solo oder als Duo teilnehmen.

  • Die Rangliste der Spieler beruht auf Glicko.

  • Die ersten 10 Matches dienen zur groben Glicko-Bestimmung und Einordnung in die Ligen.

  • Die Pips haben weiter Gültigkeit zur Bestimmung der Belohnungen.

  • Es gibt Gold, Minis und aufgestiegene Gegenstände als Belohnung.

 

Quellen: MMORPG

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Der Kodantrank im WvW
geschrieben von roter_mantel am 06.12.2016, 12:49
Guild Wars 2 - News

Der Kodantrank bereitet wie andere Tränke Probleme im WvW. So werden Animationen verschleiert oder Waffenwechsel simuliert. In einem ersten Schritt kann man den Kodantrank nun nicht mehr im Kampf aktivieren. Ein 5-sekündiger Cooldown verhindert die sofortige Wiederaktivierung außerhalb des Kampfes.

In Zukunft sollen Tränke nicht mehr im Kampf aktiv sein. Die Umsetzung erfordert aber längere Tests.

"We are aware of the Kodan tonic ‘spam’ and the use of tonics in WvW to trigger weapon-swap effects. I just wanted to give everyone a heads-up that in the next update the Endless Kodan Tonic will have a 5 second cool down and will not be useable while in combat. We also plan to make it so you can’t use any tonics in combat going forward, but that will be coming in a later update since doing this work to all tonics in the game is going to take more time to implement and test."

Quellen: offizielles GW2-Forum

Kommentare (5)


Guild Wars 2 News
Sendet eure Designs an die Guild Wars 2 Fan Forge ...
geschrieben von roter_mantel am 06.12.2016, 12:45
Guild Wars 2 - News

und bewertet die Einsendungen anderer Fans

Wer schon immer eine Aurene aus Plüsch haben möchte, kann jetzt seine Designs einschicken.

 

"Wenn ihr eine tolle Idee für Guild Wars 2-Merchandise habt, dann ist jetzt euer großer Moment! Bei der „Fan Forge“ (Dt.: Fanschmiede) von WeLoveFine könnt ihr eure eigenen Designs und Ideen einsenden, die Vorschläge anderer Fans bewerten und eurer Stimme Gehör verleihen. Wenn eure Idee aufgegriffen wird, erhaltet ihr sogar eine Provision für jeden verkauften Artikel!

Wollt ihr eure Begeisterung für Tyria in die Realität umsetzen? Dann nichts wie ab auf die Guild Wars 2 Fan Forge Website von WeLoveFine (nur auf Englisch verfügbar). Dort findet ihr alle Einzelheiten und Richtlinien."

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Der Streaming-Kalender von ArenaNet für die Woche vom 5. Dezember
geschrieben von roter_mantel am 03.12.2016, 16:54
Guild Wars 2 - News

Kommende Woche gibt es eine weitere Folge des Guild Chat. Das könnte auf einen Start des wintertags am 6. Dezember hindeuten. Möglich wäre auch ein erster Blick in den neuen Schlachtzug.

Streams für die Woche vom 5. Dezember

Dienstag, 6. Dezember

Peachy Party (von Aurora Peachy) (Englisch)
18:00 Uhr MEZ (09:00 Uhr PST)
Aurora Peachy nimmt das vor Kurzem veröffentlichte Update unter die Lupe und diskutiert mit euch über Guild Wars 2.

Kuuu! Der große PvE-Schaukasten (von Ashuvidz) (Französisch)
21:00 Uhr MEZ (12:00 Uhr PST)
Ashuvidz sorgt für eure tägliche Dosis Erfolgsjagd und Spekulationen über Hintergründe.

Mittwoch, 7. Dezember

GuildNews Podcast (von Sputti) (Deutsch)
19:00 Uhr MEZ (10:00 Uhr PST)
Die GuildNews-Crew lässt die Woche Revue passieren.

The Guild Wars 2 Art Show (von Sayael) (Englisch)
21:00 Uhr MEZ (12:00 Uhr PST)
Sayael beweist heute und morgen im Rahmen dieser zweiteiligen Art Show ihre Malkünste. An beiden Tagen könnt ihr einen Druck ihres Kunstwerks gewinnen, indem ihr euch am Chat beteiligt.

Donnerstag, 8. Dezember

Guten Morgen, Tyria – Frühstücksstream! (von RejjaOnAir) (Deutsch)
09:30 Uhr MEZ (00:30 Uhr PST)
Macht euch bereit für die morgendliche Helden-Routine und lasst uns die Schönheit Tyrias gemeinsam entdecken!

The Guild Wars 2 Art Show (von Sayael) (Englisch)
21:00 Uhr MEZ (12:00 Uhr PST)
Fortsetzung vom Mittwoch: In Teil 2 der Art Show legt Sayael letzte Hand an ihr neuestes Werk. Sämtliche bereits geschaffenen Kunstwerke findet ihr im Guild Wars 2 Art Show Flickr-Album.

The GuildMag Podcast (von GuildMag) (Englisch)
23:00 Uhr MEZ (14:00 Uhr PST)
Das GuildMag-Team bringt euch zu allem, was sich diese Woche im Universum von Guild Wars 2 abgespielt hat, auf den neuesten Stand.

Freitag, 9. Dezember

Guild Chat (von ArenaNet) (Englisch)
21:00 Uhr MEZ (12:00 Uhr PST)
Moderatorin Rubi Bayer und ihre Gäste aus dem Entwickler-Team erwarten euch zu einer neuen Ausgabe von „Guild Chat“. Den Livestream findet ihr auf unserem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal.

Falls ihr mal den Überblick über die verschiedenen Zeitzonen verlieren solltet, kann euch dieses Tool weiterhelfen.
Vielen Dank fürs Zuschauen!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
„Guild Chat“: Ein Riss im Eis
geschrieben von roter_mantel am 01.12.2016, 20:17
Guild Wars 2 - News

Nach einer längeren Pause gibt es wieder eine Ausgabe des Guild Chat:

"Moderatorin Rubi Bayer und ihre Gäste aus dem Entwickler-Team erwarten euch zu einer neuen Ausgabe von „Guild Chat“. Den Livestream findet ihr auf unserem offiziellen Guild Wars 2 Twitch-Kanal. Diesmal dreht sich alles um das neueste Update „Ein Riss im Eis“.

„Guild Chat“ wird am Freitag, dem 2. Dezember ab 21:00 Uhr MEZ (12:00 Uhr PST) ausgestrahlt."

Kommentare (0)


Guild Wars 2 News
Reisen in Tyria: Kapitel fünf
geschrieben von roter_mantel am 01.12.2016, 20:15
Guild Wars 2 - News

Vikki hat in Götterfels eine unheimliche Begegnung.

Als ich aufwachte, fehlte außer einem Apfel nichts aus meiner Tasche. Dieses Vergehen ging auf das Konto von Momo, die vorgab zu schlafen und dabei auf dem halb verzehrten Kerngehäuse lag. Ich war mir jedoch sicher, dass sie geschlafen hatte, als meine Tasche durchwühlt worden war. Hatte ich ebenfalls geschlafen? Vielleicht war es nur ein Albtraum.

Als ich Momo für den Rest des Tages auf Mepis Hof zurückließ, wirkte alles immer noch ein wenig verschwommen. „Ich werde gut auf sie aufpassen.“, versicherte Mepi. „Wollt Ihr Euch in der Zwischenzeit nicht ein bisschen die Beine vertreten?“

„Danke, ich möchte lieber hier sitzen und mich in meinen Sorgen ergehen“ wäre wohl keine besonders höfliche oder produktive Antwort gewesen. Ich spitzte meine Ohren und versuchte, etwas weniger müder zu wirken. „Warum nicht. Habt Ihr Empfehlungen für mich?“

„Nicht weit von hier liegt Edas Obstgarten. Den Damm sehen sich einige Leute auch gerne an. Wenn Ihr nichts gegen einen Spaziergang einzuwenden habt, dann wäre da natürlich noch die Stadt.“

Ein Spaziergang kam mir ganz recht. In Rata Sum laufen Nicht-Asura mit weit aufgerissenen Augen herum und bestaunen die in den Wolken schwebenden Würfel. Einigen dieser Besucher kommen die Hologramme und Golems vor wie pure Magie. Vielleicht würde ich Götterfels ja ebenso malerisch und urig finden wie Shaemoor.

Sobald ich die Tore der Stadt passiert hatte, wurde mir bewusst, dass diese Stadt der Menschen für Hunderttausende Bewohner erbaut worden war. Die meisten von ihnen waren mindestens einen Meter größer als ich. Die Straßen waren so breit, dass eine ganze Schar Moas Schulter an Schulter nebeneinander hätte laufen können. Bei dem Gedanken, was für Gerüste nötig gewesen sein mussten, um derart gewaltige Türme und Bögen ohne Schwebetechnologie zu erbauen, lief es mir eiskalt den Rücken herunter.

Ich lief die gepflasterten Straßen entlang, hinein in den ersten Gang, den ich sah. Der Anblick verschlug mir den Atem. Die gläsernen Wände leuchteten von innen. Hinter ihnen schwammen Fische hin und her. Wäre Momo bei mir gewesen, wäre sie vollkommen durchgedreht. Es war kühl und ruhig. Wäre ich den Passanten nicht im Weg gewesen, hätte ich dort länger verweilt.

Hinter dem Aquarium breitete sich ein Garten aus. In Form geschnittene Hecken kennzeichneten die Pfade. Säulen, an denen blühende Ranken wuchsen, ragten empor in Richtung einer gläsernen Kuppel. Von der Decke herab hing ein riesiges Modell des Sonnensystems aus poliertem Metall. Eine lächelndes Gesicht in Form einer Sichel stellte den Mond dar. Die Vorrichtung gab beim Drehen ein wohltönendes Knarren von sich. Asura-Technologie konnte für Erstaunen sorgen, die Menschen hingegen schienen Schönheit über Funktion zu stellen.

Leider schien dieser Garten kein Ort zu sein, an dem man ein Nickerchen halten konnte. Die Müdigkeit saß mir immer noch in den Knochen. Ich sehnte mich nach einer Tasse starken Kaffee.

Ein Sylvari in blau-weißer Rüstung stand in meiner Nähe, und so fragte ich ihn nach dem Weg. Er war riesengroß, hatte jedoch ein freundliches Gesicht. Hinter seiner Schulter lugte ein kleines Tier mit schnurrhaarbesetzter Schnauze hervor. Als es mein Kichern hörte, hechtete es in die Tasche des Sylvari.

Er stellte sich als Issandür vor. „Wenn Ihr wissen wollt, wo Ihr seid,“ sagte er, „dann merkt Euch am besten die Namen der sechs Götter der Menschen. Die Stadt ist nach ihnen unterteilt.“

„Melandru, Dwayna, Kormir, Lyssa, Grenth und … Bathazar?“ Ich konnte mir ihr Bild vage ins Gedächtnis rufen. Vielleicht lag es an der Dwayna-Statue, die ich auf dem Weg in die Stadt passiert hatte.

Er lächelte. „Balthasar heißt er. Und ja, das sind ihre Namen. Wenn Ihr einen Kaffee wollt, dann versucht es mal im Ossa-Viertel. Nehmt die Grenth-Hochstraße und dann den Pfad nach unten, auf der linken Seite.


Die Grenth-Hochstraße führte bis zu den Steinmauern der Stadt. Was ihre Größe betraf, konnte nicht einmal das Tor der Tengu mithalten. Mir wurde ganz schwindelig. Wenn etwas derart Großes einstürzte, würde es alles unter sich zerstören. Am Ende des Weges befanden sich eine weitere Gottesstatue, ein Menschenpriester und eine Norn, die sich an die Mauer lehnte. Ich hatte nicht vor, mich noch näher heranzuwagen.

Ich zitterte. Es wäre schöner gewesen, die Stadt überblicken zu können, doch auf beiden Seiten der Straße war jeweils ein riesiger Vorsprung. Ich sprang hoch, fasste nach der Kante, steckte meine Zehen zwischen die Ziegel und zog mich dann hoch.

Die Stadt erstreckte sich wie eine gewaltige Schlucht. Häuser mit Schrägdächern ragten wie spitze Steine empor. Zwischen ihnen schlängelten sich Straßen wie Bäche und Flüsse. Hunderte weißer Vögel flogen von einem Ende der Stadt zum anderen. Ob sie diese riesige Stadt überhaupt jemals verlassen mussten, um Nahrung zu finden oder ein Nest zu bauen? Vielleicht bestand die Welt für sie nur aus dieser Stadt.

Ich setzte mich und umklammerte meine Knie. Der Vorsprung war so breit, dass ich keinen Sturz in die Tiefe fürchten musste. Gleich unter mir wanderten Menschen durch einen Hof voller kunstvoller Steingebilde und … oh … Es waren Grabsteine. Begruben sie die Toten etwa hier in der Stadt?

Die Norn, die sich eben noch an die Mauer gelehnt hatte, kam herüber und stützte ihren Fuß gegen den Vorsprung. Für sie hatte ich die Größe eines Tritthockers. „Was ist da auf dem Friedhof?“

Es dauerte einen Moment, bevor ich begriff, dass sie mit mir sprach. „Oh, nichts Besonderes.“ Da fiel mir auf, dass es vielleicht unhöflich war, Menschen dabei zu beobachteten, wie sie Gräber besuchten. „Ich wollte mich nur einen Moment setzen.“

Ich saß in ihrem Schatten und zitterte wieder. Ich blickte nach oben. Sie hatte ein rundes Gesicht, Sommersprossen und stechend blaue Augen. Ihr kupferrotes Haar trug sie in einem Zopf, der dreimal so lang war wie ich groß. Ihre bleiche Haut war ein wenig rot vom Wind. Die Norn war in schwarze Felle und Leder gehüllt.

AlfhildrDaytime

Sie sah mich an wie eine Katze einen Käfer. Der Vorsprung schien auf einmal gar nicht mehr so breit zu sein. Ich hatte gehört, dass es sogar in der Stadt Banditen gab, aber …

„Äh, Entschuldigung.“ Meine Handflächen fühlten sich dreckig und verschwitzt an. Ich versuchte, sie so unauffällig wie möglich an meiner Hose abzuwischen. „Ich … ich bin neu hier. Alles ist so riesig, das macht mich etwas nervös. Kann ich Euch helfen?“

Sie setzte sich neben mich und lächelte. „Das könnt Ihr, glaube ich.“

Ich erwiderte ihr Lächeln und entspannte mich. Sie wollte sich unterhalten. Ich fragte mich, ob es große Leute in Götterfels wohl genauso schwer hatten wie ich als kleine Person. Als ich den Mund aufmachte, um mit meiner Frage das Eis zu brechen, griff sie nach meinem Handgelenk.

„Hey.“ Meine Stimme versagte. Es war wie in einem schlechten Traum, wenn man versucht zu schreien. Ihre Hand war so groß wie mein kompletter Unterarm und ihr Griff war so fest, dass ich meinen Arm nicht bewegen konnte.

Die Norn beugte sich vor. „Wir sollten uns einander vorstellen“, sagte sie ruhig. Sie lächelte immer noch. „Ihr könnt damit anfangen, mir zu verraten, woher Ihr Tonni kennt. Dann sage ich Euch, was Ihr für mich tun sollt.“

Quellen: Blogpost

Kommentare (0)







sp
Suche


  Fragt uns!
  Teamspeak
  Facebook
  Twitter
  IRC
  Livecast

Star Craft 2Heart of the Swarm

Join TS3-Server
User online: 3

Wartower.de: Erste deutsche Guild Wars Elite Fansite

 
Wie gefällt Euch die "Flucht aus Löwenstein"?


 
 

ncsoft


GWCom
ESL Guild Wars
GuildWiki.de
GuildWiki2.de
portalone.de
ninjalooter.de