buffed.de
1.-4. Kamp.: Released!  
  GW 2: Released!  
Eingetr. Gilden:
365  
  Forum Beiträge: 8.133.555  
Forenuser:
120.738  
  Forum Themen:
1.110.222  
ForumsepHandelspostensepGildenhallesepFragentoolsepTeamspeaksepJobs
spacer
 
spacer News
Newsarchiv
Spotlight
TowerTalk
Kolumnen
 
spacer Forum
Handelsposten
Streams
Gildenhalle
Comm Works
Netiquette
Wettbewerbe
Galerie
 
 
spacer Geschichte
Einf?hrung
FAQ
Spielsystem
V?lker
Klassen
PvP
Guides
Links

spacer Geschichte
Einf?hrung
FAQ
Spielsystem
Klassen
Ladder
Datenbanken
Hilfen
Sonstiges

spacer Impressum
Ansprechpartner
Jobs
Links
WT FAQ
Presse
Datenschutz
Daten. Werbung
 


Link us / Button
:
Wartower.de - Die erste deutsche Guild Wars Community!

















 
Willkommen auf Wartower.de...
... der ersten und größten deutschsprachigen Guild Wars & Guild Wars 2 Community.

 

 Letzte News News Archiv - RSS 
 Letzte Posts
 News @ buffed.de





Guild Wars 2 News
Das Design hinter den fordernden Gruppeninhalten
geschrieben von roter_mantel am 02.09.2015, 19:08
Guild Wars 2 - News

Dieser Bolg beschreibt, auf welchen Grundlagen das Design der Schlachtzüge fußt. Es wird die Wichtigkeit von Build- und Spieler-Rollen erklärt und skizziert, wie das System der Dynamischen Events integriert wird.

"Seid gegrüßt, tapfere Helden und Abenteurer Tyrias! Wir sind schon seit Monaten vor Aufregung kurz vorm Platzen. Endlich können wir es euch verraten …

Macht euch auf etwas gefasst. Die Schlachtzüge kommen!

Wir führen mit der Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ Schlachtzüge ein. Somit erhalten die Spieler fordernde Gruppeninhalte, die sich viele von euch gewünscht haben. Wir wollen unvergessliche Erlebnisse schaffen, die ihr zusammen mit euren Freunden erfahren könnt. Wenn ihr eure Gegner bezwingt, warten tolle Belohnungen auf euch, mit denen ihr ganz Tyria zeigen könnt, was ihr vollbracht habt.

Gorseval-1

Ab in die Schlacht!

Beim Schlachtzug treten zehn Spieler in einer Gruppe an. Wir finden, dass eine Gruppengröße von zehn Spielern gut mit den Kampfmechaniken von Guild Wars 2 harmoniert. Sie ist ausreichend groß, sodass die Koordination von Verbündeten spannend bleibt. Bei zehn Spielern bieten Kämpfe eine anspruchsvolle Herausforderung. Zudem ist die Gruppe nicht so groß, dass man nicht alle Schlachtzugplätze füllen kann.

Wenn ihr euch Guild Wars 2: Heart of Thorns gesichert habt, könnt ihr direkt loslegen – ihr müsst nur eine Gruppe aus Stufe-80-Spielern finden, dann könnt ihr den ersten Schlachtzugbereich betreten. Und schon kann’s losgehen. Ihr müsst euch nicht mit Einstimmungen und mechanischem Grinden aufhalten. Die Spieler sollten sich nicht erst mühsam den Zugang zu den Schlachtzügen in Guild Wars 2 erkämpfen müssen. Die Herausforderung sollte unserer Meinung nach im Absolvieren der Kämpfe bestehen.

In einem Schlachtzug erwartet euch eine Vielzahl an Herausforderungen. Guild Wars 2 ist unter anderem berühmt für sein dynamisches Event-System. Ihr werdet einige Gefechte erleben, die auf dieses System zurückgreifen – Holdouts, Angriffe, Eroberungen, Verteidigungen und vieles mehr! Diese Event-Begegnungen stellen eure Gruppe auf eine Art und Weise auf die Probe, die man so noch nicht aus dem PvE kennt. Sie sind allerdings nur ein Teil des großen Ganzen. Jeder Schlachtzug braucht schließlich Bosse.

Riesige, epische Bosse. Hinter all diesen Bossen stecken unterschiedliche Mechaniken, und zudem treten sie in verschiedenen Phasen auf. Das erhöht den Schwierigkeitsgrad der Gefechte und erschwert den Fortschritt durch die Bereiche des Schlachtzugs. Ihre Fähigkeiten können sich im Laufe eines Gefechtes weiterentwickeln. Auch kann es durchaus vorkommen, dass ein Boss Verstärkung ruft. Wenn ihr zu lange braucht, um so einen zu besiegen, wird es mit Sicherheit sehr ungemütlich.

Teamwork

Begegnungen in Schlachtzügen unterscheiden sich in ihrer Funktionsweise von anderen Arten instanzierter Inhalte in Guild Wars 2. Im Mittelpunkt jeder Begegnung steht eine Herausforderung, die eure Gruppe bestehen muss. Die Lösung dieser Aufgaben erfordert Absprachen und Koordination. Außerdem müssen die einzelnen Gruppenmitglieder bestimmte Build-Rollen und Spielerrollen übernehmen.

Die Build-Rollen stehen für die Voraussetzungen auf der Charakterebene. Dazu gehören Waffen, Hilfsfertigkeiten, Eigenschaften und auch Rüstungen, die euer Charakter in den Kampf bringt. In einigen Begegnungen werdet ihr Waffen ausprobieren müssen, die ihr sonst eher selten verwendet. Andere erfordern Eigenschaften, die ihr bisher noch nie ausgerüstet habt. Es könnte sogar sein, dass ein Mitglied der Gruppe seine Zähigkeitsausrüstung aus dem Schrank holen muss, um als Tank seinen Verbündeten Deckung zu geben. Das ist nur ein kleines Beispiel für die Build-Rollen, die wir als einen wichtigen Bestandteil des dynamischen Kampfsystems von Guild Wars 2 stärken wollen.

Spielerrollen stehen für die Aufgaben, die jeder einzelne Spieler übernimmt. Hier kommt es auf die Ausführung an. Bei manchen Begegnungen müssen alle Mitglieder der Gruppe eine bestimmte Aufgabe übernehmen, wie zum Beispiel von der Boss-Plattform gleiten und einen Aufwind nutzen, um einer vernichtenden Attacke zu entkommen. Andere Begegnungen erfordern die Erfahrung einiger ausgewählter Spieler. Es könnte zum Beispiel erforderlich sein, eine Kreatur schnell von der Gruppe wegzulocken, bevor sie explodiert und euren Mitspielern massiven Schaden zufügt.

Wenn ihr es jedoch nicht schafft, diese Rollen zu erfüllen, dann wird es ganz schön hart. Aber keine Angst – wir haben am Eingang einen Amboss für Reparaturen für euch bereitgestellt. Dort könnt ihr erst mal eure Tränen trocknen.

Dynamischer Kampf

Das Herzstück von Guild Wars 2 und den Schlachtzügen ist unser dynamisches Kampfsystem. Wenn ihr in den Schlachtzügen gut abschneiden möchtet, muss jedes Mitglied eurer Gruppe vollen Einsatz zeigen. Taktische Manöver wie das Manipulieren des Kombofeldes, die Schadensmaximierung und die Minimierung von erhaltenem Schaden spielen hierbei eine entscheidende Rolle. Die Fähigkeiten, die ihr im Laufe euer Karriere bei Guild Wars 2 trainiert habt, werden wichtiger denn je.

Beherrschungen

Mit der Veröffentlichung von Guild Wars 2: Heart of Thorns erhaltet ihr durch das Beherrschungs-System eine völlig neue Möglichkeit des Charakterfortschritts. Der Fortschritt in den Beherrschungs-Pfaden wird ein wichtiger Faktor für den Erfolg bei Begegnungen. In der ersten Veröffentlichung der Schlachtzüge müsst ihr zum Beispiel die Höhen durch Gleiten erkunden und auf verschiedene Arten mit Pilzen interagieren. Zusätzlich zu den Beherrschungs-Pfaden werden bei jedem neuen Release der Schlachtzüge weitere Beherrschungen dazukommen, die ihr meistern könnt.

Diese Schlachtzug-spezifischen Beherrschungen dienen mehreren Zwecken, sind jedoch hauptsächlich ein Mittel für die Designer, ein Gefühl von Fortschritt in den Schlachtzügen zu erzeugen. Wenn sich ein Schlachtzug-Anfänger eurem Trupp anschließt, kann er der Gruppe im Großteil der Begegnungen beistehen. Es gibt einige Beherrschungs-Eigenschaften, die in Verbindung mit verschiedenen Facetten der Schlachtzuggefechte stehen. Wenn euer Trupp zum Beispiel gerade gegen den letzten Boss eines Bereichs antritt und niemand von euch eine ausdrücklich erforderliche Beherrschung freigeschaltet hat, dann werdet ihr mit Pauken und Trompeten untergehen.
Da die Beherrschungen von großer Bedeutung für die Schlachtzüge sind, möchten wir euch genug Zeit geben, eure Charaktere zu trainieren. Ihr sollt Spaß beim Spielen der Erweiterung haben, ganz ohne den Stress, alle Beherrschungen möglichst schnell zu meistern, um für die Schlachtzüge vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund werden wir den ersten Bereich unseres ersten Schlachtzugs kurz nach dem Start von Guild Wars 2: Heart of Thorns aktivieren.

Belohnungen

Ihr wollt wissen, was euch neben einer Menge Spaß erwartet? Belohnungen natürlich! Wir sind der Meinung, die Belohnungen für Schlachtzüge sollten wirklich sagenhaft sein – geradezu legendär. In Kürze folgt ein Blogbeitrag zu den Belohnungen der Schlachtzüge. Vorher stellen wir euch schon mal die wichtigsten Punkte vor.

In den Schlachtzügen könnt ihr einmal pro Woche einzigartige Belohnungen verdienen. Die Schlachtzüge könnt ihr jedoch so oft wiederholen, wie ihr möchtet. So könnt ihr eure Strategien vertiefen oder euren Freunden dabei helfen, Belohnungen zu ergattern. Die Begegnungen in den Schlachtzügen halten jede Menge exklusiver Gegenstände für euch bereit, die ihr nirgendwo sonst im Spiel bekommt. Das Angebot reicht von Miniaturen über Waffen-Skins bis zu beeindruckenden Titeln. Diese könnt ihr dann stolz in der offenen Welt zur Schau tragen und so mit eurem Können und euren Erfolgen angeben. Habt ihr eine Gilden-Halle? Perfekt! Von einigen Bossen könnt ihr Trophäen erbeuten, die ihr als Dekoration für eure Gilden-Halle verwenden könnt.

Außerdem erscheint zusammen mit den Schlachtzügen unser erstes legendäres Rüstungsset. Dieses Set ist alles andere als ein gewöhnliches Rüstungsset. Ähnlich wie bei den legendären Waffen könnt ihr die Werte der Rüstung ändern. Wenn ihr zum Kampf antretet, wird eure Rüstung zum Leben erweckt und erstrahlt wie ein Leuchtfeuer, das von euren heldenhaften Taten zeugt. Nur die tapfersten Helden werden es schaffen, alle nötigen Teile zu sammeln und diese legendäre Rüstung herzustellen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Wir hoffen, dass ihr mindestens so gespannt seid wie wir!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (20)


Guild Wars 2 News
Die Mordrem kommen
geschrieben von roter_mantel am 02.09.2015, 18:52
Guild Wars 2 - News

Nach dem Teaser am Morgen gibt es nun die offizielle Ankündigung des Evetns. Es startet am 10. September um 18:00 Uhr MESZ und endet am 13. September 18:00 Uhr MESZ.

"Mordremoth trommelt seine Truppen zusammen. Seine Mordrem-Armeen verlassen den Dschungel mit dem Ziel, die Verteidigung Zentraltyrias auf die Probe zu stellen. Wehrt die Invasion ab – das verwundbare Territorium darf nicht in die Klauen des Dschungeldrachen gelangen!

Die Schlacht beginnt

Vom 10. September, ab 18:00 Uhr MESZ (9:00 Uhr PDT), bis zum 13. September, 18:00 Uhr MESZ (9:00 Uhr PDT), kommt es zu regelmäßigen Übergriffen der Mordrem auf die Brisban-Wildnis, die Kessex-Hügel und das Diessa-Plateau. Haltet auf dem Welt-Event-UI nach neuen Invasionen der Mordrem Ausschau und sprecht euch mit euren Mitspielern ab, um den Mordrem Einhalt zu gebieten. Als Lohn für euren heldenhaften Einsatz erhaltet ihr Mordrem-Blüten. Das sind Forschungsproben, die von der Abtei Durmand gesammelt werden. In der Abtei Durmand könnt ihr die Mordrem-Blüten gegen Waren eintauschen.

Dieses Event ist für Spieler ab Stufe 18 gedacht. Wenn ihr eure Reise nach Tyria gerade erst gestartet habt, dann könnt ihr euch auf das Event vorbereiten, indem ihr die Spielwelt erkundet, Karten abschließt, neue Fähigkeiten erlernt und Freunde für den gemeinsamen Kampf gegen die Invasoren findet. Die Gilden Tyrias werden nach
neuen Mitgliedern Ausschau halten, also sucht euch eine Gilde aus, die zu euch passt. Neben all den übrigen Vorteilen einer Gilden-Mitgliedschaft findet ihr in der Gilde Verbündete, die in diesen gefährlichen Zeiten an eurer Seite stehen.

Die Entwickler von ArenaNet geben sich während der Invasion die Ehre. Wenn ihr ein rotes ArenaNet Logo seht, dann sagt Hallo! Wir freuen uns über eure Screenshots vom Event. Twittert eure Favoriten an @GuildWars2_DE oder schickt sie an den offiziellen Guild Wars 2 Tumblr! Unser Team veröffentlicht ab dem 13. September eine Woche lang auf unseren Social Media-Kanälen die besten Screenshots."

Quellen: Blogpost

Kommentare (1)







Guild Wars 2 News
Teaser zum bevorstehenden Event
geschrieben von roter_mantel am 02.09.2015, 11:19
Guild Wars 2 - News

Aus dem Data Mining wissen wir ja schon, dass in s´betsimmten Regionen Tyrias wie in den Kessex-Hügeln Mordrmoth sein Unwesen treiben wird. Nun haben wir ein Bild, das Mordrems bei der Invasion in den Hügeln zeigt. Mehr Details sollten am heutigen oder morgigen Abend folgen.

 

Quellen: Twitter

Kommentare (3)


Guild Wars 2 News
MO: "Arenanet hat die Veröffentlichung von Guild Wars 2 übernommen."
geschrieben von roter_mantel am 01.09.2015, 17:08
Guild Wars 2 - News

Mike O'Brien hat in einem Gespräch Larry Everett verkündet, dass Arenanet die Veröffentlichung von Guild Wars 2 nun in Eigenregie übernimmt. Außerdem hat das Unternehmen mit den Einnahmen eine geheime Basis auf dem Mond finanziert.

"Since we were talking about the business model, I also asked about the rumors floating around regarding the change in the EULA. If you look closely, you might notice that all mentions of NCSoft have mysteriously disappeared. O’Brien shrugged that question off and said, “There is nothing tricky about that. ArenaNet is taking over the publishing of Guild Wars 2.”"

Quellen: Artikel auf massivelyop

Kommentare (9)


Guild Wars 2 News
Verschiedene Interviews zu den neuen Schlachtzügen und mehr
geschrieben von roter_mantel am 31.08.2015, 21:03
Guild Wars 2 - News

Bill Murphy von MMORPG hat MO und Colin interviewt. Dabei kamen Themen wie Schlachtzüge, F2P aber auch die Zeit nach HoT zur Sprache. Wichtige Details sind:

  • Schlachtzüge sollen mehr zugänglich sein als in anderen Spielen.
  • Die Zeit für den Abschluss eines Flügels hängt von der Erfahrung und dem Aufbau der Gruppe ab.
  • Sobald HoT gestartet ist, folgen die Live Updates.  Mehr Details zu den Inhalten der Live Updates erfolgt nach dem Start der Erweiterung.
  • Die Fraktalverliese sind der zukünftige 5-Mann-Gruppeninhalt. Dort wird auch die weitere Entwicklung stattfinden.
  • Die Kernregion von Maguuma wird zum Start der Erweiterung vier riesige Karten, zwei Gilden-Karten und drei Flügel eines Schlachtzugs enthalten.
  • Die vier HoT-Karten sind die größten in Bezug auf Inhalt und vertikalem Spielraum.
  • Die Geschichte der Schlachtzüge startet nach Abschluss der Hauptgeschichte von HoT. Man kann also den Storyabschluss der Erweiterung ohne den Besuch von Schalchtzügen genießen.
  • Alle Entscheidungen während der Geschichte führen doch alle zum gleichen Finale.

 

 

Larry Everett von massivelyop  hat während der PAX Prime Colin Johanson zu den neuen Schlachtzügen interviewt. Hier sind die wichtigsten Details.

 

  • Eine große Vielfalt an Bossbegegnungen erfordert die Anwendung eines breiten Spektrums an Fertigkeiten.
  • Bei internen Tests konnten verschiedenste Gruppenzusammenstellungen die Aufgabenstellungen lösen.
  • Man wird permanent im Kampf sein. Das Wechseln von Ausrüstung und Fertigkeiten entfällt also. Dieser Punkt ist aber noch nicht in Stein gemeißelt. Siehe Klarstellung
  • Die Gruppen müssen sich manchmal trennen.
  • Aktuell wirken  Segen nur auf fünf Verbündete. Auch dieser Punkt kann sich noch ändern.
  • Einige Begegnungen erfordern "soft levels" an Beherrschungen. Bei anderen müssen nur bestimmte Gruppenmitglieder bestimmte Stufen an Beherrschungen besitzen.
  • Es wird keinen Gruppenfinder geben, der automatisch Spieler für Schlachtzüge zusammenwirft.
  • Die Geschichte der Lebendigen Welt erfordert den Kauf der Erweiterung, da sie in Maguuma spielen wird.
  • Vieles in Bezug auf Schlachtzüge ist noch im Fluss und wird intensiv getestet.

 

Klarstellung zur Aussage "jederzeit im Kampf"

CrystalRaid und Colin Johanson haben betont, dass man zwischen den einzelnen Bossbegegnungen sehr wohl sien Ausrüstung und Builds der bevorstehenden Begegnung anpassen kann. Nur während eienr Begegnung verlässt man nicht mehr den kampf. Es gibt keien ecke wo man sich verstecken und Builds wechseln kann.

 

"Small clarification. It's on an encounter basis. You can not swap anything around during a singular attempt. You may refine your strategy between wipes."

 

"You can swap between each encounter in the raid, or after a failed run - you cannot change your build mid-encounter by hanging on the edge of the encounter and getting out of combat. We've disabled that.

I think either Larry misunderstood my response, or I misinterpreted his question."

Quellen: Interview auf massivelyop

Kommentare (28)


Guild Wars 2 News
[Data Mining] Heldenpunkte und der Pfad der Elitespezialisierung
geschrieben von roter_mantel am 30.08.2015, 20:15
Guild Wars 2 - News

User lu-lua hat mal wieder gegraben. Dabei kamen benötigten Heldenpunkte für den Pfad der Elite-Spezialisierung zu Tage. Die Werte können sich natürlich noch drastisch ändern bis zum Start von HoT.

Hero Points Type of unlock Example: Chronomancer Track
50 Trait (+ Item) [Shield Proficiency] [&CHYHAAA=]
52 Skill [Well of Eternity] [&B2F2AAA=]
54 Skill [Well of Calamity] [&Bz13AAA=]
57 Trait [Time Splitter] [&CO4HAAA=]
60 Trait [Delayed Reactions] [&CC4HAAA=]
63 Trait [Time Catches Up] [&CMsHAAA=]
66 Trait [All's Well That Ends Well] [&CMMHAAA=]
76 Item
80 Trait [Flow of Time] [&CIcHAAA=]
84 Skill [Well of Action] [&B154AAA=]
89 Trait [Danger Time] [&CNkHAAA=]
94 Trait [Illusionary Reversion] [&CHkHAAA=]
99 Trait [Improved Alacrity] [&CLoHAAA=]
109 Item
115 Trait [Time Marches On] [&CEMHAAA=]
120 Skill [Well of Recall] [&B6B0AAA=]
128 Trait [Lost Time] [&CJYHAAA=]
136 Trait [Seize the Moment] [&COYHAAA=]
144 Trait [Chronoplasma] [&CGIHAAA=]
150 Skill [Well of Precognition] [&B1ZzAAA=]
170 Skill [Gravity Well] [&B5d2AAA=]
210 Item
250 Item

 

Quellen: reddit

Kommentare (17)


Guild Wars 2 News
Schlachtzüge in Guild Wars 2
geschrieben von roter_mantel am 29.08.2015, 20:25
Guild Wars 2 - News

Hier erfährt man mehr Details zu den Schlachtzügen:

"Habt ihr nach der ultimativen Herausforderung in Guild Wars 2 gesucht, die euer Können auf die Probe stellt und euch und eure Freunde im Kampf um den Erfolg an eure Grenzen bringt? Eure Suche hat nun ein Ende. Wir haben heute auf der PAX Prime bekanntgegeben, dass es sich bei den „fordernden Gruppeninhalten“, die in Guild Wars 2: Heart of Thorns™ verfügbar sein werden, um Schlachtzüge handelt. Sie bauen auf unserem revolutionären Kampfsystem und den dynamischen Events auf und versprechen die ultimative Herausforderung.

Alle Spieler, die Guild Wars 2: Heart of Thorns erwerben, erhalten Zugang zu unserem ersten Schlachtzug. Der erste von drei zugehörigen Bereichen wird kurz nach Veröffentlichung der Erweiterung aktiviert. Bei dieser Gelegenheit nehmen wir die Spielbalance unserer neuen Klasse und der neuen Elite-Spezialisierungen unter die Lupe. Außerdem möchten wir euch die Möglichkeit bieten, die Beherrschungen des Herzen von Maguuma zu trainieren, die im ersten Schlachtzugbereich zum Einsatz kommen. Die zwei weiteren Schlachtzugbereiche folgen bald danach.

Wie immer hinterfragt ArenaNet bestehende MMO-Konventionen und verfolgt das Ziel, innovative Elemente zu erschaffen. Dies gilt auch für die Schlachtzüge in Guild Wars 2. Diejenigen von euch, die unsere Präsentation auf der PAX verpasst haben, fragen sich jetzt sicher …

Was hat es mit den Schlachtzügen in Guild Wars 2 auf sich?

Schlachtzüge sind instanzierte Inhalte für 10 Spieler, die euch fordernde Bosse, epische Gefechte und vieles mehr bieten. Diese brandneuen Inhalte bauen auf unserem außergewöhnlichen Kampfsystem und den dynamischen Events auf und sorgen für eine Reihe anspruchsvoller Herausforderungen, die eurem Team ein hohes Maß an Können, Strategie und Koordination abverlangen.

Wenn ihr glaubt, ihr müsstet bei einem Bosskampf lediglich auf die Benutzeroberfläche achten, dann habt ihr euch geirrt. Bei den Schlachtzügen in Guild Wars 2 handelt es sich um actiongeladene Erlebnisse, die euch einiges abverlangen. Ihr müsst aktiv eure Position handhaben, ausweichen, euch über Ziele abstimmen und vieles mehr. Dabei erlebt ihr Augenblicke, in denen der nächste Schritt über Triumph oder Tod entscheiden kann. Angesichts der großen Bandbreite an anspruchsvollen Herausforderungen wird sich die Möglichkeit zur Anpassung eures Builds auszahlen. Während ihr eure Klasse spielt, werdet ihr euch darauf konzentrieren müssen, zu überleben und eurem Team beizustehen. Ein Schlachtzug verlangt vollen Einsatz von allen Teilnehmern. Nur so könnt ihr euch den Sieg sichern.

Die Schlachtzüge fügen sich auch in unser neues Beherrschungs-System ein. Wir führen neue Beherrschungs-Pfade und Eigenschaften ein, die eng mit dem Fortschritt bei den Schlachtzügen verknüpft sind. Unsere Designer werden zu diesem Thema in Kürze in einem Blogbeitrag berichten. Zudem wird es neue Belohnungen geben. Jetzt fragt ihr euch natürlich, um welche Art von Belohnungen es sich handelt. Wir werden in Kürze auf diese Belohnungen zurückkommen, können aber schon mal verraten, dass sie wirklich legendär sind.

Pylon-Minions

Schlachtzüge mal anders

Bei den Schlachtzügen in Guild Wars 2 muss man nicht erst Däumchen drehen, um Spaß zu haben. Ihr müsst nicht geduldig darauf warten, dass euer Heiler endlich online geht. Mit unseren Systemen zur Build-Anpassung und zum Waffenwechsel kann jeder Spieler seinen Build an die Gegebenheiten bestimmter Herausforderungen anpassen. Auch wenn ein Krieger seine Gruppe auf eine andere Art und Weise unterstützt als ein Elementarmagier, so könnt ihr mithilfe unseres Systems die Zusammensetzung und Strategie eures Teams ändern und damit jede Herausforderung meistern.

Bei den Schlachtzügen müsst ihr nicht durch endloses Grinden Ausrüstungsgegenstände sammeln, um zum nächsten Schlachtzug zu gelangen. Außerdem werden sie nicht durch neue Ausrüstung oder eine höhere Maximalstufe irrelevant oder vereinfacht. Wir sind der Meinung, dass ein gewonnener Kampf beim Schlachtzug eine große Sache sein sollte – nicht nur für den Moment, sondern für das Spiel insgesamt. Wenn auf einmal bessere Ausrüstungsgegenstände oder höhere Erfahrungsstufen eingeführt werden, verliert euer Erfolg an Bedeutung. Zurück bliebe dann eine Einöde aus überflüssigen Schlachtzügen. Wenn ihr einen Schlachtzug in Guild Wars 2 abschließt, ist das ein Erfolg, der nicht an Wert verliert.

Bandit-Boss-Flame

Der erste Schlachtzug

Beim ersten Schlachtzug treten die Spieler gegen drei unterschiedliche, herausfordernde Bosse an, die es in sich haben. Zudem erwartet die Spieler ein sagenhaftes Event, in dem sie im wahrsten Sinne des Wortes um ihr Leben rennen müssen. Bei jeder Boss-Begegnung kommen unterschiedliche Mechaniken zum Einsatz, die es mithilfe individueller Strategien zu überwinden gilt. Dabei erwartet euch ein großes Erfolgserlebnis. Unser Ziel war es, jede Boss-Begegnung so zu gestalten, dass ihr einige Male antreten müsst, um die richtige Strategie zu entwickeln, die Kommunikation mit euren Freunden zu verbessern und eure taktischen Fertigkeiten zu trainieren. Mit geschärften Fähigkeiten und der Hoffnung auf den Erfolg könnt ihr dann alles geben, um den Gegner endlich zu bezwingen und zur nächsten Begegnung des Bereichs zu gelangen.

In allen drei Schlachtzugbereichen stehen große Herausforderungen für die Spieler bereit, die sogar unsere kampferfahrenen Veteranen an ihre Grenzen bringen werden. Die Schlachtzüge werden in Zukunft auch zu einem Teil unserer Live-Strategie für Guild Wars 2, doch dazu erfahrt ihr in Kürze mehr.

Das neue Abenteuer beginnt für die Spieler mit der Suche nach einem Pakt-Spähtrupp, der auf einer Mission verschollen ist. Auf den Spuren des Trupps kämpft ihr euch in vergessene Territorien vor, begegnet neuen, gefährlichen Gegnern und werdet Zeugen rätselhafter Ereignisse. Seid dabei zusammen mit euren Freunden, eurer Familie, Gilde oder Spielern aus unserer netten MMO-Community.

Weitere Infos gibt es vor dem Start der Erweiterung.

Wir sehen uns im Spiel!"

Quellen: Blogpost

Kommentare (64)


Guild Wars 2 News
Show auf der PAX Prime: Schlachtzüge und GW2 wird "free to play"
geschrieben von roter_mantel am 29.08.2015, 20:18
Guild Wars 2 - News

Schlachtzüge

Colin hat während der Show die Grundzüge der Schlachtzüge in GW2 vergestellt. 10 Personen können garan teilnehmen. Es wird keine Phase der Einstimmung geben. Man kann sofort starten. Schlachtzüge fußen auf dem System der Dynamischen Events. Die Inhalte und Mechaniken der Schlachtzüge werden sich daran orientieren.

Heart of Thorns beinhaltet einen Schlachtzug mit drei separaten Flügeln. Der erste Flügen wird einige Wochen nach Release geöffnet. Dies gibt den Spielern Gelegenheit, sich in Ruhe die nötigen Beherrschungen zu erspielen.

Weitere Raids folgen im Rahmen von Live Updates, die kurz nach dem Start von HoT wieder fortgesetzt werden.

In den Schlachtzügen erspielt man sich Legendäre Rüstungen.

"Als Teil der Belohnung für Schlachtzüge führen wir legendäre Rüstungen ein. Das Bewältigen von Schlachtzug-Inhalten bringt euch Teile für legendäre Präkursor-Rüstungen ein, die zu schweren, mittleren und leichten legendären Rüstungssets verarbeitet werden können. Ähnlich wie bei legendären Waffen entsprechen die Werte dieser Teile denen von aufgestiegener Rüstung. Außerhalb des Kampfs werdet ihr die Rüstungswerte verändern und eure Freunde mit eurem Stilgefühl beeindrucken können, aber ihr habt keinen Wertevorteil. Endloses Grinden für Ausrüstung, um weiter bei Schlachtzügen mitmachen zu können, wird es in Guild Wars 2 nicht geben."

Mehr Details zu den Schlachtzügen gibt es hier.

 

Mike O'Brien verkündte, dass GW2 nun "free to Play" sein wird. Der Zugang zur Erweiterung kostet weiterhin Geld. Freie Accounts unterliegen verschiedenen Restriktionen, um die Community zu schützen.

"Erstens: Kostenlose Accounts haben anfangs weniger Charakter- und Taschenplätze als bezahlte Accounts. Die restlichen Plätze werden freigegeben, sobald Guild Wars 2: Heart of Thorns gekauft wurde.

Zweitens: Kostenfreie Accounts haben einige Chat- und Handels-Beschränkungen. Auf diese Weise wird verhindert, dass mit kostenfreien Accounts andere Spieler gestört werden. Kostenfreie Accounts haben Zugriff auf den lokalen Chat und Flüstern, nicht aber auf den Kartenchat. Durch das Flüstern können Spieler mit kostenlosen Accounts neue Gespräche beginnen und auf laufende Gespräche antworten. Allerdings können sie nur alle 30 Sekunden eine neue Konversation beginnen. Kostenfreie Accounts können reguläre Güter in den Handelsposten kaufen und verkaufen. Gold oder Gegenstände direkt an andere Spieler senden können sie nicht. Zudem können sie kein Gold gegen Edelsteine eintauschen und haben keinen Zugriff auf Gilden-Tresore.

Drittens: Kostenfreie Accounts haben einige Beschränkungen, durch die sie Orte nicht ohne Weiteres erreichen können, an denen sie das Spiel stören könnten. Sie müssen Stufe 10 erreichen, bevor sie die Startgebiete verlassen können. Ab Stufe 30 können sie LFG nutzen und ab Stufe 60 auf WvW zugreifen. Sie können von Anfang an im PvP-Modus spielen, müssen aber Rang 20 erreichen, um selbsterstellte Arenen und Arenen mit Rangwertung zu nutzen."

Mehr Details liefert der Blogpost zum Thema free to pay

 

Es wird nur drei Beta-Weekend-Events geben!!

Kommentare (59)







sp
Suche


  Fragt uns!
  Teamspeak
  Facebook
  Twitter
  IRC
  Livecast

Grand Theft Auto V

Join TS3-Server
User online TS 2/3: 2 / 19

Wartower.de: Erste deutsche Guild Wars Elite Fansite

 
Wie gefällt Euch die "Flucht aus Löwenstein"?


 
 

ncsoft


GWCom
ESL Guild Wars
GuildWiki.de
GuildWiki2.de
portalone.de
ninjalooter.de